Eine Assoziierte, eine Schwester und ein Oblate stehen nebeneinander

Oblatenfamilie

Pater General Louis Lougen OMI

Pater Louis Lougen OMI ist als Generaloberer für die Oblaten in aller Welt verantwortlich

Priester - den Armen die Frohe Botschaft verkünden

Als Priester in einer missionarischen Ordensgemeinschaft ist die Hauptaufgabe der Oblatenpatres die Verkündigung des Evangeliums. Neben dem klassischem Einsatz in den Missionsländern gehören vor allem Jugendarbeit, Exerzitienseelsorge und Gemeindemission zu den Schwerpunkten der Arbeit. Auch Pfarrseelsorge, Dienste für Kranke und Strafgefangene und vieles andere mehr sind Aufgaben der Oblatenpatres.

Bruder Otto
Oblatinnen - Frauen in der Nachfolge des hl. Eugen

Oblatenmissionare, das sind Patres und Brüder, die sich dem Charisma des hl. Eugen verpflichtet fühlen. Immer wieder haben auch Frauen den Wunsch geäußert, an diesem Charisma teilzuhaben. In Spanien hat das im Jahr 1997 zur Gründung eines weiblichen Zweigs der Oblaten geführt. Heute gehören in Europa Schwestern aus Spanien, Deutschland, Polen, Peru und der Ukraine zu den "Missioneras Oblatas de Maria Inmaculada". Sie haben die gleiche Spiritualität wie die Oblaten, nur eben mit einem weiblichen Touch. Gemeinsam mit den Oblaten engagieren sie sich bei Gemeindemissionen und Jugendveranstaltungen. Auch in Paraguay gibt es eine kleine und eigenständige Gemeinschaft von Oblatinnen.